Suche
  • Wolfener Ballett-Ensemble

Verabschiedung zur Wiederholungsgala

Am 22. und 23. Februar 2020 war es wieder soweit: Der Vorhang des Kulturhauses in Bitterfeld-Wolfen öffnete sich und das Wolfener Ballett-Ensemble zeigte erneut das BEST OF der vergangenen 15 Jahre. Wie bereits im Oktober standen die Tänzerinnen und Tänzer vor einem ausverkauften Saal und begeisterten mit Leidenschaft und Können das Publikum.


Doch am Sonntag gab es eine besondere Überraschung für einen langjährigen Mitarbeiter des Hauses:

"Darf ich vorstellen, Karl Heinz Dachmann – Bühnenmeister


Warum wir ihn jetzt auf die Bühne holen?

Weil Dachi, wie er von allen liebevoll genannt wird, seit Jahrzehnten hier im Haus die gute Seele ist. Er und das städtische Kulturhaus sind eine Einheit. Er gehört hier her als gehöre er für immer zum Interieur. Deshalb ist es kaum vorstellbar, dass es in Zukunft nicht mehr so sein soll. Denn unser Dachi geht in den verdienten Ruhestand.

Lieber Dachi, du warst mit all deinen Erfahrungen und deinem Wissen auf deinem Fachgebiet ein gefragter Mann bei allen Veranstaltungen hier im Haus.

Auch für alle Vereine, die sich auf dieser Bühne präsentieren, warst du immer ein freundlicher, geduldiger, konstruktiver und zuvorkommender Ansprechpartner.

Du bleibst länger, wenn auf der Bühne oder im Ballettsaal geprobt wird. Murrst nie rum und hast Verständnis für die Kunst und die vielen kleinen und großen tanzenden Künstler.

Dachi, du hast das Ballett seit den 1970er Jahren hunderte male mit Bravour betreut. Begonnen hat es mit dem Ballett "Peter und der Wolf". Von da an warst du eine feste Bank für die künstlerische Leiterin ob damals oder heute und für das ganze Ensemble. Du hast die Tanzmädels bei unzähligen Reisen u.a. nach Bulgarien, Polen und auch x-mal nach Russland begleitet sowie technisch bestens in Szene gesetzt. Wir haben zusammen Höhen und Tiefen erlebt, gelacht, geweint und auch gefeiert. Wir sind bis zum Ural gereist, haben zu 20st in einem kleinen Hotelzimmer am Abend gesessen.

Besonders den „Großen“ bist du in all den Jahren ans Herz gewachsen.

Uns allen ist es deshalb ein riesen Bedürfnis DANKESCHÖN zu sagen. Wir wünschen dir von ganzem Herzen und natürlich auch deiner Familie alles erdenklich Gute. Vor allem Gesundheit! Gesundheit! und noch einmal Gesundheit! Außerdem weiterhin viel Neugier die Welt zu entdecken und ganz viel Spaß auf deinen unglaublich tollen Reisen."

(Auszug aus der Moderation von Conny Marquart)



196 Ansichten

©2019 Wolfener Ballett-Ensemble. Erstellt mit Wix.com